Blumenwiese

JÜRGEN EEG-Direkt 

Als Direktvermarktung wird der direkte Verkauf von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (Photovoltaik‚ Windenergie, Biogas oder Wasserkraft) an der Strombörse über einen Vermarkter bezeichnet.

Photovoltaikanlagen, die nach dem 1. Januar 2016 in Betrieb genommen werden, müssen ab einer installierten Leistung von 100 kW ihren Strom direkt vermarkten. Die informationstechnische Anbindung der Anlage an den Direktvermarkter erfolgt über eine separate Steuerbox, die mit dem Anlagenmonitoring gekoppelt wird.

Für Bestandsanlagen ist die Direktvermarktung wirtschaftlich hochinteressant, da durch die zusätzliche Managementprämie Mehrerlöse gegenüber der regulären EEG-Vergütung erzielt werden können. Eine Nachrüstung mit der notwendigen Technik ist in aller Regel einfach und problemlos möglich. Gerne beraten wir Sie, welches die sinnvollste Lösung für Ihre Photovoltaikanlage ist.

Mit dem Auslaufen des 20-jährigen EEG-Förderzeitraums wird die Direktvermarktung der einfachste Weg für den weiteren Verkauf der erzeugten Energie sein. Mit einer frühzeitigen Umstellung auf die Direktvermarktung stellen Sie bereits heute die Weichen für einen reibungslosen Übergang in die Nach-EEG-Ära und profitieren bis dahin von den Mehrerträgen.

Die Stadtwerkenergie Ostwestfalen-Lippe GmbH sorgt in Kooperation mit dem Direktvermarktungspartner Interconnector GmbH für eine reibungslose Umstellung.

Sie möchten wissen, ob sich die Direktvermarktung für Sie lohnt? Mit dem Erlösrechner können Sie Ihren Vorteil berechnen.

Energiereiche Partner